Petra Schmidt

Ki-Karate

Zur Philosophie von Ki, Karate und Kampfkunst

zweifarbig, 168 S., 13 Abb.
fest gebunden mit Fadenheftung
Leseband
ISBN 978-3-932337-54-3

Ki-Karate — Karate mit Einsatz von Ki — ist eine Schulungsmethode, mit der auch im fortgeschrittenen Alter und unabhängig vom Geschlecht Karatetechniken verbessert und in ihrer Effektivität gesteigert werden können — ganz gleich, wie alt oder jung, groß oder klein eine Person ist.

Dies ist ein Buch, das gleichwohl für weit mehr Menschen als nur Karateka und Kampfkünstler/innen vielfältige, interessante Verbindungen aufzeigt und mit anschaulichen Beispielen erklärt. Wer Persönlichkeitsentwicklung anstrebt oder lehrt, mit Theorien und praktischen Übungen für Körper und Geist arbeitet oder einfach neugierig ist und Spaß hat an Verbindungen zwischen Konzepten aus dem Westen und dem Osten, wird hier einen ganz besonderen Ansatz und viele fruchtbare Ideen finden.

Die grundlegenden Prinzipien, die im Ki-Karate vermittelt werden, gehen weit über eine Stilrichtung oder eine bestimmte Kampfkunst hinaus. Es sind Prinzipien, die der Lebenskunst der alten Großmeister aus China und Japan entstammen. Auch oder gerade heute kommen uns diese Weisheiten und Lebenspraktiken zugute.

In der Deutschen Dan-Akademie ist Ki-Karate seit Beginn der Seminarreihen ein fester Bestandteil der Ausbildung zum Karatelehrer.

Petra Schmidt ist promovierte Philosophin und Mentalcoach für systemische Kurzzeitkonzepte. Sie trägt derzeit den 4. Dan im Shōtōkan-Karate, ist tätig als Referentin für den Deutschen Karateverband und arbeitet als Business-Coach, Trainerin und Dozentin.


Ebenfalls von Petra Schmidt ist lieferbar:

Petra Schmidt / Tanja Mayer: Ki-Karate. Vorbereitung, Ki-Übungen, Karate-Techniken

Ki-Karate. Eine erfolgreiche Bewegung